Unsere Kirche

Die Kirche St. Marien in Tremmen genannt. Bereits 1416/17 sind die Eichen für den älteren Teil des Dachstuhls der Kirche gefällt worden. 1. Bau – Etappe war der Bau der ersten beiden Joche und die beiden Kreuzarme mit den Türmen. Zwischen Nordturm und Westjoch befindet sich ein Treppenturm zum Dachboden führend. Die 2. Bau – Etappe war 50 Jahre später mit den Bau des Kirchenschiff mit den Jochen 3-5. Besonderheit im Mauerwerk gilt das so genannte Mordkreuz über den Südeingang. Man erzählt sich, dass an dieser Stelle ein Mörder lebendig eingemauert wurde. Die auffallende Form der Turmhelme, Zwiebeltürme genannt, hat keinen besonderen Grund. Dies war eher aus der Notwendigkeit oder Zufall heraus. Der Taufstein ist das älteste Zeugnis der Tremmener Kirche. 1161 wurde diese urkundlich erwähnt und stammt aus der Kirche vor dem Neubau. Sehenswert und von großer Bedeutung sind auch die Wandmalereien in der Kirche. 

Die evangelische spätgotische Backsteinkirche wurde erbaut im 15. Jh.